Ethik - Soziales Lernen
!

Faust als Argument

BWS-4656062-B
!
„Faust als Argument“ stellt anhand von Beispielen dar, wo uns in unserem Alltag Gewalt begegnet.
Der Unterrichtsfilm zeigt Ursachen von Aggression, definiert Formen wie psychische und physische Gewalt, aber erläutert auch Begriffe wie personale und strukturelle Gewalt und geht dabei auf das Gewaltmonopol des Staates ein.

Vorurteile

BWS-4656591-B
!
für Grundschule und Sekundarstufen I und II.
Kindgerecht erklärt der Film, was Vorurteile sind. Er gibt Beispiele aus der Alltagswelt der Kinder in Schule und Freizeit und sensibilisiert so für Vorurteile.
Er schärft das Gerechtigkeitsempfinden der Kinder und zeigt beispielhaft, dass ein allgemeines Urteil über den Einzelnen ungerecht ist und falsch sein kann. Er erläutert den Begriff „Mobbing“, zeigt die Folgen von Ausgrenzung auf und appelliert daran, andere zu respektieren und nur so zu behandeln, wie man selbst gern behandelt werden würde.

Werte

BWS-4656061-B
!
Eine Zivilgesellschaft lebt nicht nur davon, dass Regeln und Gesetze nicht überschritten werden.
Auch und gerade weil der Zeitgeist Egoismus predigt, sollte die Institution Schule andere Werte aufzeigen und vermitteln: Neben Benimmregeln stellt dieser Film in erster Linie Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Gemeinsinn, Teilen können und Solidarität in den Mittelpunkt.

Streiten und Vertragen

BWS-4659129-B
!
Der Film zeigt, wie wichtig es ist, sich entschuldigen zu können.
Jeder streitet sich mal. Das ist auch nicht weiter schlimm – schon gar nicht, wenn man ungerecht behandelt wird. Oft können wir aber Streit vermeiden oder ihn schlichten. Beleidigen, Schreien oder Hauen darf hingegen nicht sein! „Streiten und Vertragen“ ist eine DVD im Themenfeld „Soziales Lernen“.

Mir geht es schlecht - was kann ich tun?

BWS-4653663-B
!
Diese DVD richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II.

Der Film zeigt die Problemstellungen für Jugendliche auf, in denen sie sich häufig befinden: Ärger und Probleme in der Schule, im Elternhaus mit der Polizei, schlechte Leistungen und Ängste, Liebeskummer, Mobbing, Misshandlung, Erpressung, sexueller Missbrauch, Suchtprobleme und psychiatrische Störungsbilder. Die Auseinandersetzung mit ihrer Situation soll den Jugendlichen helfen Lösungen anzugehen.

Medienbox - Soziales Lernen

MB-280 10 01-B
!
für Grundschule und Sekundarstufen I und II.
Mit den Titeln „Vorurteile“, „Typisch Mädchen – typisch Junge“ und „Freunde haben – Freund sein“, unterstützt die Medienbox entsprechende Unterrichtseinheiten.

Medienbox Soziales Lernen II

MB-280 10 01-II-B
!
für Grundschule und Sekundarstufen I und II.
Die Medienbox „Soziales Lernen“ für den Sachkundeunterricht der Grundschule beschäftigt sich mit Konflikten und Konfliktlösungen. Die Medienbox „Soziales Lernen“ beinhaltet die DVDs „Recht und Unrecht“ , „Streiten und Vertragen“ sowie „Rechte - Regeln - Pflichten“.

Typisch Mädchen-typisch Junge

BWS-4655825-B
!
Können Jungs nicht Seilhüpfen und Mädchen nicht Fußball spielen?
„Typisch Mädchen, typisch Junge“ nähert sich dem Thema um geschlechtsspezifische Unterschiede und Rollen unverkrampft und altersgerecht. Ausgehend von Schule vor 100 Jahren zeigt er zugedachte Eigenschaften und Rollenverhalten auf. Er motiviert dazu Verhaltensmuster Mädchen und Jungen zunächst zuzuschreiben, diese zu hinterfragen und das klischeehafte daran zu erkennen. An Beispielen im Film wird nachvollziehbar: Es gibt in erster Linie nicht typisch Mädchen und typisch Junge – sondern vielmehr typisch Du und typisch ich!

Freunde haben - Freund sein

BWS-4654070-B
!
„Freunde haben – Freund sein“ ist ein kindgerechter Unterrichtsfilm für die Grundschule.
Manche haben viele Freunde, andere nur einen guten Freund oder die „beste Freundin“. Freunde findet man in der Schule, in der Nachbarschaft oder beispielsweise beim Sport.

Der Jugendliche in der Familie

BWS-4654707-B
!
„Der Jugendliche in der Familie“ thematisiert den Wandel von Großfamilien zu heutigen Formen des familiären Zusammenlebens.
Jugendliche übernehmen Aufgaben und Rollen in einer Familie. Dies und die alltäglichen Konflikte, die daraus entstehen, werden im Film beispielhaft an einer Kleinfamilie mit Eltern und zwei Kindern dargestellt.

Der Jugendliche in der Gesellschaft

BWS-4654709-B
!
„Der Jugendliche in der Gesellschaft“ zeigt die Jugendszenen durch die Jahrzehnte seit den 50er Jahren.
An jugendgerechten Beispielen der heutigen Zeit beschreibt der Film die Sozialisation und Identifikation sowie Rollenverhalten und Ich-Identität. Er weist auf die rechtliche Stellung von Jugendlichen und Altersgrenzen in der Gesetzgebung hin.

Rechte - Regeln - Pflichten

BWS-4658117-B
!
Ein altersgerechter Film zum Thema „Soziales Lernen“
Wesentliche Begriffe und ihre Bedeutung werden im Film verständlich erläutert. Zum Einstieg ins Thema gibt die DVD alltägliche Beispiele für Regeln in der Schule wie „Jacke auf dem Gang aufhängen“, „Tafel wischen“ oder „sich im Unterricht melden“. Sie zeigt, was passiert, wenn wir uns nicht an solche Regeln in der Klasse halten.

Recht und Unrecht - ab Kl. 3

BWS-4659130-B
!
Die DVD zeigt, dass es nicht immer das Klügste ist, auf seinem Recht zu bestehen.
Stellt als Beispiel für gegenseitige Rücksichtnahme dar, dass Verkehrsregeln im Straßenverkehr eingehalten werden müssen. Die filmischen Beispiele sollen Kinder aber auch stark machen für ihre Interessen und Rechte einzutreten und konstruktive Lösungen und Kompromisse zu finden.

Das Jugendschutzgesetz

BWS-4654712-B
!
Die DVD „Das Jugendschutzgesetz“ zeigt an Beispielen die Altersgrenzen bei Alkohol, Tabakwaren und Medien auf, erläutert die gesetzlichen Grundlagen und die Folgen bei Verstößen.

Rauchen und Alkoholkonsum im öffentlichen Raum sowie Medien wie Gewaltspiele, oder so bezeichnete Blut- und Horrorfilme gehören häufig zur Alltagswelt von Jugendlichen. Oft wissen Jugendliche, dass sie sich diesbezüglich in Grauzonen bewegen oder Verbote missachten.

Achtung Werbung

BWS-4652269-B
!
Mit einer wilden und bunten Entdeckungsreise durch den Alltag beginnt der Unterrichtsfilm für Grundschule und Sekundarstufen I und II.
Er macht den Kindern deutlich, wo sie überall mit Werbung konfrontiert werden und dass diese schrill aber auch subtil sein kann. Der Film zeigt, dass Firmen Geld für Werbung ausgeben und dieses wieder einnehmen wollen. Dieser Aspekt wird am Beispiel Markenkleidung veranschaulicht.

Sinnvoller Umgang mit Medien

BWS-4650826-B
!
Bilder können täuschen!
Wesentliche Lehrplaninhalte der Arbeitsbereiche "Medien" und "Konsum" für Grundschule und Sekundarstufen I und II.werden abgedeckt.

Internetguide für Lehrer - Linksammlung

IGFL
!
Schluss mit erfolglosen und zeitintensiven Onlinerecherchen!

Ein Profi-Werkzeug für Ihre Suche im weltweiten Education- Datennetz. Die aktuelle, sorgfältig recherchierte Linksammlung mit präzisen Kurzbeschreibungen zu fachbezogenen Wissensgebieten, Diskussionsforen, didaktischen Informationen sowie Nachschlagewerken führt zielgenau zum gewünschten Inhalt.